Bauen mit Massivholz

1024 576 Bernhard Pointinger

Bauwerke aus Holz sind seit jeher Teil der menschlichen Zivilisation und Kulturgeschichte. Holz ist bis heute eines der wichtigsten Pflanzenprodukte. Für das Bauen mit Massivholz gibt es viele gute Gründe. Kaum ein anderer Baustoff ist so flexibel, bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten hinsichtlich Baukonzept, Stil und Architektur und ist absolut kompatibel mit anderen Baustoffen.

Häuser aus Massivholz unterscheiden sich von anderen Technologien – wie zum Beispiel der Holzriegelbauweise –  durch einen durchgehend massiven Aufbau der Wände und Decken. Das führt zu einer besseren Wärmespeicherung und unterstützt die Fähigkeit, Luftfeuchtigkeit zu regulieren. Folien und Dampfbremsen in den Wänden gibt es nicht. Vorgefertigte Elemente werden auf die Baustelle geliefert. Das spart Kosten und verkürzt die Bauzeit enorm.

Auch Großprojekte – wie all-in99 Wohnbauten – können dank des hohen Vorfertigungsgrades und  der trockenen Bauweise – mit Anti-Schimmel-Garantie – in unglaublich kurzer Zeit realisiert werden.

Bauen mit Massivholzplatten, auch Brettsperrholz genannt, ist eines der schnellsten und leistungsfähigsten Bausysteme. Die Stabilität ist dem von Stahlbeton gleichzusetzen. Gemessen an seinem Gewicht ist Holz sogar 14mal tragfähiger als Stahl.

Massivholzplatten wie sie bei all-in99 verwendet werden sind kreuzweise verleimte Einschichtplatten, bestehen aus mehreren Lagen und sind je nach den statischen Anforderung in unterschiedlichen Plattenstärken verbaut. An der Außenseite finden sich ökologische Holfaserdämmstoffe auf denen ein klassischer Putz aufgebracht ist. Innen befinden sich eine Vorsatzschalung mit der Innenwand, Platz für Einbauten inklusive einer weiteren Dämmschicht.

Übrigens: Massivholzbauten haben mindestens die gleiche Lebensdauer wie ein klassischer Ziegelbau. Die hohe Stabilität und die sehr guten Dämmeigenschaften ergeben bis zu 10% mehr Wohnfläche bei gleichzeitig höchster Energieeffizienz.

Beinahe doppelt so schnelle Bauzeit

Ein wesentlicher Vorteil ist sicher die unglaublich kurze Bauzeit. Beim all-in99 Projekt in Bad Ischl wurde die Wohnanlage mit 21 Einheiten schlüsselfertig in 9 Monaten errichtet.  Ein klassischer Ziegelbau würde mindestens 15 Monate benötigen. Das ermöglicht erstens die trockene Bauweise, was wiederrum Bauschäden vermeidet, und zweitens der hohe Vorfertigungsgrad der Bauelemente. Diese werden auf der Baustelle nur noch montiert. Das spart enorm viel Zeit und dadurch auch Kosten.

Umweltschonend und nachhaltig

Bauen mit Holz schont unsere Umwelt, da es sich um einen nachwachsenden Rohstoff handelt. Der jährliche Holznachwuchs ist weitaus höher als der Bedarf. Mit der Massivholzbauweise bleibt der ökologische Fußabdruck sehr klein und die CO2-Bilanz positiv. Sämtliche Bauteile wie Außen- u. Innenwände, Decken- u. Dachelemente sind nach ihrer Nutzung recyclingfähig und wiederverwendbar. Bei der Fassadendämmung wird auf Styropor verzichtet. Stattdessen kommen ökologische Holzfasern zum Einsatz, die später sogar einmal kompostierbar sind. Damit wird bei der Massivholzbauweise kein Sondermüll produziert, den nachfolgende Generationen irgendwann entsorgen bzw. deponieren müssen!